Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Friedrichshafen-Oberschwaben

IG Metall Geschäftsstelle Friedrichshafen-Oberschwaben



Warnstreiks sorgen für Bewegung

Vorschaubild

16.05.2012 Ohne den Druck der massiven Warnstreiks wäre die jetzt wahrgenommene Bewegung der Arbeitgeber am Verhandlungstisch kaum möglich gewesen.

Seit dem Ende der Friedenpflicht haben sich alleine in Baden-Württemberg
rund 212.000 Kolleginnen und Kollegen aus 897 Betrieben an den Warnstreiks beteiligt.
ca. 17000 Kolleginnen und Kollegen aus Friedrichshafen-Oberschwaben haben sich an den Warnstreiks beteiligt.
Doch trotz der Annäherung im Grundsatz kann ich nur davor warnen, den Tarifkonfl ikt bereits als beigelegt zu betrachten. Erst wenn alle drei Themen geregelt sind, ist der Tarifabschluss 2012 in trockenen Tüchern. Bis dahin gilt es offene Fragen bei den qualitativen Themen sowie 4 Prozent Differenz beim Entgelt zu überbrücken.

Am 18.05 werden die Verhandlungen um 10.00 Uhr fortgesetzt.

Weitere Infos siehe Tarifnewsletter NR.5 / 16. MAI 2012

Anhang:

Tarifnewsletter

Tarifnewsletter

Dateityp: PDF document, version 1.3

Dateigröße: 1272.16KB

Download

Letzte Änderung: 16.05.2012


Adresse:

IG Metall Friedrichshafen-Oberschwaben | Riedleparkstraße 13 | D-88045 Friedrichshafen
Telefon: +49 (7541) 3893-0 | Telefax: +49 (7541) 3893-20 | | Web: www.friedrichshafen.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: