Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Friedrichshafen-Oberschwaben

IG Metall Geschäftsstelle Friedrichshafen-Oberschwaben



Warnstreiks - laufende Updates

IG Metall Tarif 2015: Wir fuer mehr - Warnstreik

23.02.2015 Die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie in der Region stehen hinter den Forderungen der IG Metall. Das zeigen sie mit eindrucksvollen Warnstreiks. Den neusten Stand gibt es immer hier...

23. Februar

Heute legen 10.000 Kolleginnen und Kollegen die Arbeit nieder
Seit Ende der Friedenspflicht waren es knapp 20.000 in der Region.

11:30 Uhr Der Maybachplatz ist voll
Über 1.000 Kolleginnen und Kollegen haben sich trotz Regen zur Kundgebung versammelt.

11:15 Uhr Bei MTU geht auch nicht's mehr
Durch die Unterführung geht's zur großen Kundgebung.

11:15 Uhr ZF Werk II macht sich zur Demo bereit. Zeppelin und MWS versammeln sich auch
Wir sehen uns auf dem Maybachplatz.

11:00 Uhr Vor dem ZF Werk I versammeln sich die Kolleginnen und Kollegen zur Kundgebung
Auf geht's zum Maybachplatz. Metaller von Braun sind auch schon da.

19. Februar

13:00 Uhr 500 Beschäftigte aus 12 Betrieben versammeln sich auf dem Marienplatz
Insgesamt sind 1.500 Beschäftigte in der Region im Warnstreik. Ein Stimmungsbild aus den Betrieben:

Claas: Bei uns geht nicht's mehr. Die Produktion steht.

Claas Guss: Alle Kolleginnen und Kollegen sind nach Hause gegangen. Ist doch klar, die sind richtig sauer.

Diehl: Wenn die Arbeitgeber sich nicht bewegen, bewegen wir uns halt.

Waldner: Die Kollegen sind hochmotiviert. Eins ist klar: Wangen ist kampfbereit.

Myonic: Super Beteiligung, die Stimmung ist eindeutig.

Sycotec: Die Kollegen sagen: Altersteilzeit, Bildungsteilzeit und Entgelt, klar kommen wir da mit.

Voith: Jetzt erst recht. Wir kämpfen - für unseren Standort und einen guten Tarifabschluss.

Schuler: Die Verweigerungshaltung der Arbeitgeber muss ein Ende haben. Das sehen auch die Kollegen so.

Coperion: Klar machen die Kollegen mit. Das muss ein guter Abschluss werden.

Aleris: 2,2% - das ist doch lächerlich. Und das sehen die Kollegen auch so.

Hawera: Produziert wird bei uns heute ganz sicher nicht's mehr.

Zollern: Super Aktion, klasse Stimmung. In Aulendorf sind die Hallen leer.

11. Februar

11:00 Uhr ZF Werk I geht auch nach Hause
Die Früh- und Normalschichter schließen sich den Kollegen aus Werk II an. Starkes Signal nach Sindelfingen: Südwestmetall, bewegt euch!

10:30 Uhr ZF Werk II steht
Die Kolleginnen und Kollegen versammeln sich vor der Halle 9. Die Stimmung ist eindeutig: Ein besseres Angebot muss her, sonst legen wir noch eine Schippe drauf.

9. Februar

9:00 Uhr Kollegen von MTU in Immenstaad treffen sich zur Kundgebung
Auch hier ist der Unmut über die Blockadehaltung der Arbeitgeber groß. Die Devise ist klar: Wenn die Arbeitgeber sich nicht bewegen, bewegen wir uns.

5. Februar

9:15 Uhr Bei Braun geht nichts mehr
Für eine Stunde ruht bei Braun in Kluftern der Betrieb. Die Kollegen beteiligen sich aktiv an der Tarifrunde und machen ihrem Ärger Luft.

2. Februar 2015

14:45 Uhr Voith-Kollegen machen Ärger Luft
Nach einer Belegschaftsversammlung, auf der die Geschäftsleitung über den geplanten Stellenabbau informiert hat, macht die Belegschaft ihrem Ärger über das Arbeitgeberangebot Luft. Die Stimmung schwankt zwischen Zorn und Resignation.

30. Januar 2015

Über 6.000 Beschäftigte allein in Friedrichshafen Oberschwaben im Warnstreik
Klasse erste Warnstreikwoche, super Signal. Mit diesem starken Auftakt haben wir gezeigt, dass die Beschäftigten die Forderungen ernst meinen. Am 11. Februar finden die nächsten Verhandlungen statt, da werden wir sehen, ob unser Druck zu Bewegung im Arbeitgeberlager führt. Richtung Verhandlungstermin müssen wir weiterhin aktionsfähig sein. Wir für mehr!

12:00 Uhr Schuler jetzt auch im Warnstreik
Auch in Weingarten geht nichts mehr. Super Beteiligung, klare Ansage.

12:00 Uhr Warnstreik bei Liebherr Aerospace
Die Beteiligten beenden ihre Arbeit vorzeitig. Die Stimmung ist gut.

12:00 Uhr Frühschluss bei Zeppelin
Deutliche Signale auch aus Friedrichshafen: Die Kolleginnen und Kollegen stehen hinter den Forderungen der IG Metall.

12:00 Uhr Bei Claas in Bad Saulgau steht die Produktion
Hier geht nichts mehr. Die anderen Schichten werden später folgen.

11:30 Uhr Airbus'ler informieren sich über die Forderungen
Die Stimmung ist eindeutig: Altersteilzeit muss es auch in Zukunft für alle geben. Große Unterstützung von den Kolleginnen und Kollegen.

11:15 Uhr Kundgebung bei Diehl Controls
Gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen von Waldner Metall setzen die Wangener ein starkes Zeichen. Wir für mehr!

11:00 Uhr Streikversammlung bei MTU in Überlingen
Vor dem Meisterbüro machen die Warnstreikenden klar: Auch in Überlingen geht's um Altersteilzeit, Bildungsteilzeit und 5,5 Prozent - dafür kämpfen wir.

11:00 Uhr Beschäftigte von Waldner Metall sammeln sich
Auf geht's zur Demonstration zu Diehl. Die Produktion steht.

03:00 Uhr Nachtschicht bei Diehl legt geschlossen Arbeit nieder
Die Warnstreikwelle kommt in Wangen an. Bei Diehl Controls geht nichts mehr, die Beschäftigten verlassen das Werk nach einer kurzen Kundgebung geschlossen.

29. Januar 2015

4.300 Beschäftigte allein in Friedrichshafen und Oberschwaben im Warnstreik.
Der erste Tag war ein toller Erfolg. Gemeinsam stehen wir für unsere Forderungen ein. Morgen geht's weiter!
In Baden-Württemberg waren es am ersten Tag 25.000 Teilnehmer.

18:00 Uhr Spätschicht kommt auch im MTU Werk II zusammen
Auch hier geht nichts mehr.

17:00 Uhr Spätschicht sammelt sich im MTU Werk I zur Kundgebung
MTU'ler sind endschlossen - die Produktion steht

14:00 Uhr Spätschicht von MWS kommt zwar pünktlich, aber nur zur Kundgebung
Arbeitsbeginn ist für die Beschäftigten heute eine Stunde später. Die Stimmung ist kämpferisch.

14:00 Uhr Spätschicht kommt im ZF Werk II zusammen
Klare Ansage: Wir streiken. 600 Kolleginnen und Kollegen verlassen das Werk 6 Stunden vor Schichtende. Wir für mehr.

13:00 Uhr Frühschicht bei MWS legt die Arbeit nieder
Auf der Kundgebung wird der Unmut über das Arbeitgeberangebot deutlich; für mehr Geld, Altersteilzeit und Bildungsteilzeit wird warngestreikt.

12:00 Uhr Hawera steht
Der Warnstreik legt die Produktion komplett lahm.

11:00 Uhr Früh und Normalschicht im Werk II bei MTU ebenfalls im Ausstand
Insgesamt beteiligen sich nun schon über 1.000 Kolleginnen und Kollegen an den Warnstreikaktionen bei MTU.

10:45 Uhr Früh- und Normalschicht im ZF Werk I treffen sich mit Kolleginnen und Kollegen aus dem FEZ/PEZ und dem ABZ zur Kundgebung
Vor der Kantine herrscht gute Stimmung: rund 400 Kollegen setzen ein deutliches Signal für 5,5 Prozent mehr Geld, Altersteilzeit und Bildungsteilzeit
10:00 Uhr Früh- und Normalschicht im Werk I bei MTU ebenfalls im Warnstreik
Die Stimmung ist klar: Ein gutes Tarifergebnis muss her.

09:15 Uhr Früh- und Normalschicht im ZF Werk II treffen sich zur Kundgebung
Vor der Halle 9 ist von Ruhe nicht zu reden: 900 Kolleginnen und Kollegen versammeln sich zur Kundgebung. Auch in der Früh- und Normalschicht ist das Signal klar: Arbeitgeber bewegt Euch!

00:01 Uhr ZF macht den Anfang
Die Kolleginnen und Kollegen der Nachtschicht legen eine Minute nach Ende der Friedenspflicht die Arbeit nieder. Die Stimmung ist kampfeslustig, die Hallen sind leer und nach der Kundgebung geht das Licht aus. Hier wird bis Schichtende nicht mehr gearbeitet. Rund 600 Beschäftigte sind dem Aufruf der IG Metall gefolgt. Ein eindrucksvoller Start!

Anhänge:

Maybachplatz

Maybachplatz

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 93.24KB

Download

Maybachplatz

Maybachplatz

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 184.18KB

Download

Ravensburg

Ravensburg

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 153.88KB

Download

Ravensburg

Ravensburg

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 177.2KB

Download

Braun

Braun

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 192.42KB

Download

MTU Immenstaad

MTU Immenstaad

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 193.41KB

Download

Claas

Claas

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 180.07KB

Download

Airbus

Airbus

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 165.83KB

Download

ZF Werk I

ZF Werk I

Dateityp: PNG image, 640 x 480, 8-bit/color RGBA, non-interlaced

Dateigröße: 616.07KB

Download

ZF Werk II

ZF Werk II

Dateityp: PNG image, 640 x 360, 8-bit/color RGBA, non-interlaced

Dateigröße: 302.85KB

Download

Nachtschicht Diehl Controls

Nachtschicht Diehl Controls

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 172.54KB

Download

MTU Werk

MTU Werk

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 153.63KB

Download

Hawera Probst

Hawera Probst

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 112.79KB

Download

Nachtschicht ZF Werk II

Nachtschicht ZF Werk II

Dateityp: PNG image, 640 x 480, 8-bit/color RGBA, non-interlaced

Dateigröße: 632.7KB

Download

Letzte Änderung: 23.02.2015


Adresse:

IG Metall Friedrichshafen-Oberschwaben | Riedleparkstraße 13 | D-88045 Friedrichshafen
Telefon: +49 (7541) 3893-0 | Telefax: +49 (7541) 3893-20 | | Web: www.friedrichshafen.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: