Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Friedrichshafen-Oberschwaben

IG Metall Geschäftsstelle Friedrichshafen-Oberschwaben



Jetzt reicht's!

Vorschaubild

19.02.2015 500 Beschäftigte aus 12 Betrieben machen in Ravensburg Druck. Sie erwarten von den Arbeitgebern endlich Bewegung in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie.

Insgesamt 1.500 Beschäftigte der Früh- und Normalschichten aus zwölf Betrieben machten heute ihrem Unmut über das schlechte Angebot der Arbeitgeber in der laufenden Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie Luft und legten zeitweise die Arbeit nieder. An der Kundgebung auf dem Marienplatz in Ravensburg beteiligten sich über 500 Kolleginnen und Kollegen von Claas und Claas Guss aus Bad Saulgau, Waldner Metall und Diehl Controls aus Wangen, Myonic und Sycotec aus Leutkirch, Coperion, Hawera und Voith aus Ravensburg, Schuler aus Weingarten, Zollern aus Aulendorf und Aleris aus Vogt.

Enzo Savarino, erster Bevollmächtigter der IG Metall rief den versammelten Kolleginnen und Kollegen zu: "Jetzt ist es genug. Bei den vierten Verhandlungen muss ein Ergebnis her, sonst haben die Arbeitgeber eine weitere Eskalation provoziert." Die IG Metall fordert 5,5 Prozent mehr Entgelt, eine verbesserte Altersteilzeit und eine geförderte Bildungsteilzeit. Bei der dritten Verhandlungsrunde hatten sich die Arbeitgeber nur in Trippelschritten auf die Gewerkschaft zubewegt.

Alois Weiler, Betriebsratsvorsitzender von Aleris fand klare Worte: "Den Betrieben in der Metall- und Elektroindustrie geht es gut. Da muss auch eine angemessene Entgeltsteigerung für die Beschäftigten drin sein." Robert Gölz, Betriebsratsvorsitzender von Hawera sagte: "Das Angebot der Arbeitgeber würde faktisch die Abschaffung der Altersteilzeit bedeuten. Das ist mit uns nicht zu machen." Elke Böpple, Betriebsratsvorsitzende von Schuler ergänzte: "Die Beschäftigten brauchen endlich Zeit und Geld für Weiterbildung. Die Blockadehaltung der Arbeitgeber ist unverantwortlich."

Die nächste Verhandlungsrunde in Baden Württemberg ist für den 23. Februar angesetzt. In den kommenden Tagen werden weitere Aktionen folgen.

Anhänge:

Ravensburg

Ravensburg

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 153.13KB

Download

Ravensburg

Ravensburg

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 153.88KB

Download

Ravensburg

Ravensburg

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 149.37KB

Download

Ravensburg

Ravensburg

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 177.2KB

Download

Ravensburg

Ravensburg

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 179.48KB

Download

Letzte Änderung: 19.02.2015


Adresse:

IG Metall Friedrichshafen-Oberschwaben | Riedleparkstraße 13 | D-88045 Friedrichshafen
Telefon: +49 (7541) 3893-0 | Telefax: +49 (7541) 3893-20 | | Web: www.friedrichshafen.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: