Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Friedrichshafen-Oberschwaben

IG Metall Geschäftsstelle Friedrichshafen-Oberschwaben



Beschäftigte bei ZF empört

Vorschaubild

15.06.2016 Rund 1.000 Beschäftigte der ZF in Friedrichshafen nutzen spontan die Gelegenheit, sich über den Gesprächsstand zum Standortkonzept zu informieren und ihrem Unmut Luft zu machen.

Rund 1.000 Beschäftigte der ZF in Friedrichshafen nutzen spontan die Gelegenheit, sich im Vorfeld einer weiteren Verhandlungsrunde über das Standortkonzept über den Gesprächsstand zu informieren und ihren Unmut über die sogenannten Sparpläne des Unternehmens zu äußern. Achim Dietrich-Stephan, Betriebsratsvorsitzender am Standort, stellte sich den Fragen der Belegschaft: "Wir fordern vom Unternehmen endlich ein tragfähiges industrielles Konzept für den Standort ein. Das bedeutet konkrete Antworten über Produkte und Schwerpunkte. Wir werden nicht zulassen, dass nach dem MAN Ausstieg über 1.000 Arbeitsplätze in der Produktion wegfallen - auch wenn dies "sozialverträglich" geschieht. Darum geht es uns in der Verhandlungen."

Die Stimmung auf dem Hof war angespannt, die Kolleginnen und Kollegen über die Forderungen des Unternehmens empört. Roberto Salerno, freigestellter Betriebsrat fasste die Situation wie folgt zusammen: "Das wäre das größte Sparprogramm seit vielen Jahren, dabei ist die ZF wirtschaftlich sehr erfolgreich und hoch profitabel. Wir werden nicht hinnehmen, dass die Beschäftigten die Zeche für die Ratingträume des Vorstands zahlen. Keine konkreten Zusagen über Produkte und Arbeitsplätze zu machen, aber den Beschäftigten ans Entgelt gehen zu wollen - diese Unternehmenspolitik wird dem Stiftungsunternehmen nicht gerecht."

Enzo Savarino, Erster Bevollmächtigter der IG Metall in der Region unterstrich: "Die Stadt Friedrichshafen steht und fällt mit ZF. Der Standort ist nicht zu teuer - im Gegenteil, er ist hochprofitabel. Die vordringliche Aufgabe des Vorstands ist es, diesen wirtschaftlichen Erfolg auch für die Zukunft zu sichern. Mit neuen Produkten, innovativen Technologien und entsprechenden Investitionen statt Sparmaßnahmen gegen die Beschäftigten. Wir werden unsere Arbeitsplätze und unsere gute Arbeitsbedingungen verteidigen."

Anhänge:

ZF.pdf

ZF.pdf

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 224.31KB

Download

ZF.pdf

ZF.pdf

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 323.19KB

Download

Letzte Änderung: 15.06.2016


Adresse:

IG Metall Friedrichshafen-Oberschwaben | Riedleparkstraße 13 | D-88045 Friedrichshafen
Telefon: +49 (7541) 3893-0 | Telefax: +49 (7541) 3893-20 | | Web: www.friedrichshafen.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: