Springe direkt zu: Seiteninhalt, Hauptmenü, Bereichsnavigation

IG Metall Friedrichshafen-Oberschwaben

IG Metall Geschäftsstelle Friedrichshafen-Oberschwaben



Betriebsrat der ZF ausgezeichnet

Vorschaubild

24.10.2018 Der erste baden-württembergische Mitbestimmungspreis ging an die Betriebsräte der ZF in Friedrichshafen. Ausgezeichnet wurde ihre wegweisende Vereinbarung zur Standort- und Beschäftigungssicherung.

Der DGB Baden-Württemberg hat am Dienstag, 23. Oktober, erstmals den von ihm geschaffenen Mitbestimmungspreis "Gute Arbeit - ausgezeichnet" verliehen. Geehrt werden fünf Mitbestimmungsgremien aus Baden-Württemberg für innovative und beispielhafte Projekte. Die Preisverleihung fand im Rahmen des Betriebs- und Personalräteempfangs statt, zu dem die Wirtschafts- und Arbeitsministerin Dr. Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) ins Neue Schloss in Stuttgart eingeladen hatte. Die Ministerin hat auch die Schirmherrschaft für den Preis übernommen.

Inhaltsbild

Martin Kunzmann, der DGB-Landesvorsitzende, begründet die Initiierung des Mitbestimmungspreises so: "Die Mitbestimmung ist ein Grundpfeiler unserer Wirtschaftsordnung. Doch zum einen nimmt die Vertretung der Beschäftigten durch Betriebsräte ab - im Land arbeiten nur noch 48 Prozent der Beschäftigten unter dem Schutz eines Betriebsrates. Vielfach versuchen Arbeitgeber, die gesetzlich festgeschriebenen Rechte der Beschäftigten durch Betriebsratsmobbing zu unterlaufen. Zum anderen stehen Betriebs- und Personalräte genauso wie Jugend- und Auszubildendenvertreter/-innen selten im Rampenlicht. Doch nur mit ihrem tagtäglichen Engagement kann die innerbetriebliche Demokratie auch gelebt werden. Deshalb möchten wir beispielhafte Projekte von Mitbestimmungsgremien würdigen."

"Mit diesem Preis werden die erfolgreichen Projekte der Öffentlichkeit präsentiert und die Arbeit der Mitbestimmungsgremien auf besondere Art und Weise gewürdigt", lobt Ministerin Hoffmeister-Kraut die Projekte, denen sie als Schirmherrin die Auszeichnung überreicht. "Für die Entwicklung unserer Gesellschaft hat die Mitbestimmung einen hohen Stellenwert. Die ausgezeichneten Projekte haben Beispielcharakter. Sie können für viele andere Betriebe und Verwaltungen als Vorbild dienen."

Inhaltsbild

In der Kategorie Betriebe mit mehr als 700 Beschäftigten wurde mit dem Betriebsrat der ZF ein Friedrichshafener Gremium ausgezeichnet. In ihrer innovativen Vereinbarung zur Beschäftigungssicherung konnten sie neben konkreten Vereinbarungen über Investitionen einen Innovationsfonds erreichen, der für Projekte und Vorschläge aus der Belegschaft heraus genutzt werden soll. Damit konnte der Betriebsrat nicht nur eine zukunftsweisende Standortsicherung erreichen, sondern auch die individuellen Beteiligungsmöglichkeiten der Beschäftigten stärken.

"Über die Auszeichnung haben wir uns natürlich sehr gefreut", erklärte Achim Dietrich, Vorsitzender des Betriebs N am Standort Friedrichshafen nach der Preisverleihung. "Viel wichtiger ist uns aber, was wir mit der Vereinbarung für die Beschäftigten am Standort Friedrichshafen erreicht haben. Die Zusagen über neue Produkte für unseren Standort sind ein wichtiger Meilenstein, aber wir sind noch lange nicht durch. Uns geht es darum, Arbeitsplätze in allen Bereichen in Friedrichshafen abzusichern - darum kämpfen wir jeden Tag."

Anhänge:

Mitbestimmungspreis

Mitbestimmungspreis

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 124.39KB

Download

Mitbestimmungspreis

Mitbestimmungspreis

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 124.92KB

Download

Mitbestimmungspreis

Mitbestimmungspreis

Dateityp: JPEG image data, JFIF standard 1.01

Dateigröße: 127.17KB

Download

Letzte Änderung: 24.10.2018


Adresse:

IG Metall Friedrichshafen-Oberschwaben | Riedleparkstraße 13 | D-88045 Friedrichshafen
Telefon: +49 (7541) 3893-0 | Telefax: +49 (7541) 3893-20 | | Web: www.friedrichshafen.igm.de

IG Metall vor Ort


Service-Links: